Archiv für die Kategorie ‘News’

Vollkaskoversicherung für das Auto – Vergleichen lohnt sich

Montag, 03. Dezember 2012

Obwohl eine Vollkaskoversicherung für das Auto keine Pflichtversicherung ist, hat sie viele Vorteile. Immerhin kann es im Straßenverkehr zu Unfällen kommen, bei denen auch das eigene Auto stark beschädigt wird. Die Reparatur- oder Ersatzkosten sind dann meistens so hoch, dass sie kaum einer bezahlen kann. Wer sich vor solchen Problemen schützen möchte, sollte auf jeden Fall eine Vollkaskoversicherung für das Auto abschließen.

Vollkaskoversicherung – welche Schadensfälle sind abgedeckt?

Natürlich sind die Leistungen von Anbieter zu Anbieter verschieden, doch es gibt Konditionen, die bei jeder Vollkaskoversicherung vorhanden sein sollten. Abgesehen von Schäden durch Wildunfälle, Umwelteinflüsse und Vandalismus ist es wichtig, dass auch Schäden durch selbstverschuldete Unfälle abgedeckt werden. Je mehr Leistungen die Vollkaskoversicherung beinhaltet, desto besser. Natürlich hat ein umfangreiches Leistungspaket auch seinen Preis – mit ein paar hundert Euro im Jahr könnte es schon zu Buche schlagen. Doch zum Glück ist es möglich, durch einen Online-Abschluss viel zu sparen. Wer seine Vollkaskoversicherung im Internet abschließt, wird deutlich weniger als bei “herkömmlichen” Versicherungsmaklern zahlen.

Vollkaskoversicherung für das Auto vergleichen

Um vom besten Preis-Leistungsverhältnis zu profitieren, lohnt es sich, im Internet einen Vergleich durchzuführen. Dadurch ist es möglich, schnell und einfach zu erfahren, welche Versicherung die besten Konditionen bietet. Nachdem die wichtigsten Daten (z.B. Automarke, Baujahr) angegeben wurden, sucht der Vergleichsrechner im Internet nach passenden Angeboten. Allerdings ist es wichtig, bei der Auswahl eines Anbieters nicht nur auf den Preis zu achten. Mindestens genauso entscheidend sind die Konditionen – wenn die Versicherung im Schadensfall nicht zahlt, nützen auch die geringsten Beiträge nichts.

Insassenunfallversicherung

Mittwoch, 11. Juli 2012

Eine Insassenunfallversicherung bietet Versicherungsschutz für Schäden, die die versicherten Personen bei einem rechtmäßigen Gebrauch eines versicherten Kraftfahrzeuges erleiden. Die Prämien einer Insassenunfallversicherung sind deutlich niedriger als die der Allgemeinen Unfallversicherungen.

Diese Art der Versicherung wird von den Versicherungsunternehmen in der Regel als Pauschalsystem angeboten. Es gibt jedoch auch Tarife, die die Versicherung nach Anzahl der Personen oder Plätze beinhalten.
Der Pauschaltarif versichert alle berechtigten Insassen eines Fahrzeuges pauschal mit, sodass im Schadensfall auf jeden Versicherten ein Teilbetrag der vereinbarten Versicherungssumme entfällt.

Der Sinn einer Insassenunfallversicherung ist umstritten, da sie sich im Schadensfall mit anderen Versicherungsformen überschneidet. So zahlt beispielsweise die Haftpflichtversicherung des Verursachers eines Unfalls an die verunglückten Insassen und die Krankenversicherung kommt für die Kosten der ärztlichen Behandlungen auf.
Der Verdienst wird in den ersten sechs Wochen einer Arbeitsunfähigkeit vom Arbeitgeber weitergezahlt und anschließend tritt die gesetzliche Rentenversicherung, Unfallversicherungen oder auch eine eventuelle Risikolebensversicherung ein. Wenn man einen Unfalltod absichern möchte, kann man sich auch über eine private Sterbegeldversicherung informieren.

Die Insassenunfallversicherung kommt daher nur eher selten zum Tragen. Beispielsweise kann ein Unfall mit einem Tier ein Grund des Eintritts der Versicherung sein oder wenn ein Unfallverursacher keinen Haftpflichtversicherungsschutz besitzt und selbst auch nicht zahlungsfähig ist. Außerdem tritt die Insassenunfallversicherung ein, um einen eventuellen Differenzbetrag zu einer geringeren Zahlung von ausländischen Haftpflichtversicherungen zu übernehmen.
Alles in allem, lässt sich daher sagen, dass eine Insassenunfallversicherung keine Pflichtversicherung ist, sondern vom persönlichem Empfinden abhängig. Sie ist nicht unbedingt notwendig, da der Versicherungsschutz bei einer Familienversicherung besser aufgehoben ist, aber wenn man Mitfahrer versichern will, hat diese Absicherung auf jeden Fall ihre Berechtigung.

Kfz-Versicherungsrechner ohne Registrierung bzw. Anmeldung

Montag, 11. Juni 2012

Wer sich im Internet irgendwo mit seinen persönlichen Daten, wie Adresse oder E-Mail anmeldet, der erhält meist innerhalb weniger Wochen eine Flut von Werbebriefen. Um hiergegen vorzugehen, sollten, wenn möglich, die persönlichen Daten nicht angegeben werden. Leider können viele Portale nur dann genutzt werden, wenn genau diese Daten angegeben sind. Besonders wenn Preisvergleiche für Versicherungen, Strom oder Geldanlagen durchgeführt werden wollen, müssen diese persönlichen Daten angegeben werden. Deshalb verzichten viele Kunden auf günstige Vertragskonditionen und führen keinen Preisvergleich durch. Anders ist dies jedoch bei www.1a-versicherungsrechner-online.com. Hier können Preisvergleiche ohne vorherige Anmeldung durchgeführt und schnell und einfach online verglichen werden. Besonders zu empfehlen ist ein Preisvergleich für Kfz-Versicherungen. Auf www.1a-versicherungsrechner-online.com/kfz-versicherung-rechner.html ohne Anmeldung und Registrierung berechnen, wie viel die eigene Autoversicherung bei anderen Anbietern kostet. Diese Möglichkeit sollte wirklich jeder nutzen. Da Kfz-Versicherungen jährlich gekündigt werden können, können hier hohe Jahreskosten eingespart werden.

Versicherungsvergleich schnell und einfach durchführen

Mithilfe des Kfz-Versicherungsrechner können Autoversicherungen direkt online verglichen werden. Der große Vorteil: Den Kfz-Versicherungsrechner ohne Anmeldung nutzen, indem einfach die Daten des Fahrzeuges, aber keine Daten des Halters eingegeben werden. Als Interessierter erhält man anschließend eine Auflistung aller möglichen Versicherungsgeber. Hierbei sollte neben dem Preis natürlich auch die Leistung verglichen werden. Wer lediglich eine Haftpflichtversicherung abschließt, wird stets den günstigsten Tarif erhalten. Jedoch sind hier nur Schäden versichert, welche durch Unfälle mit anderen Personen verursacht werden. Wer auch Hagelschäden, Vandalismus oder Wasserschäden versichert haben möchte, der sollte mindestens eine Teilkaskoversicherung wählen. Schäden, die selbst verursacht wurden, werden hingegen nur dann gezahlt, wenn eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen wurde.

Kfz-Versicherung jährlich kündbar

Wer den Kfz-Versicherungsrechner ohne Registrierung nutzt, der hat natürlich die Absicht, seine Kfz-Versicherung zu kündigen. Hierbei ist wichtig, dass das Kündigungsdatum 30.11. eingehalten wird. Bis zu diesem Termin kann jährlich die Autoversicherung gekündigt werden und zu Beginn des neuen Jahres, also zum 01.01., eine neue Versicherung beginnen. Mit der Möglichkeit des Kfz-Versicherung Berechnens ohne Anmeldung kann diese Tarifauskunft auch öfters gemacht werden. Dies empfiehlt sich sogar, da viele Autoversicherer jährlich ihre Tarife anpassen. Also auch bei bereits seit Jahren bestehenden Versicherungen lohnt sich ein Versicherungsvergleich immer.

Auf was sollte bei einem Versicherungsvergleich geachtet werden?

Wie bereits erwähnt, gibt es große Unterschiede beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung, einer Teil- oder Vollkaskoversicherung. Grundsätzlich kann bei allen Versicherungsgesellschaften jede Versicherungsform abgeschlossen werden. Bei einem Preisvergleich sollte neben den reinen Beitragskosten auch auf die Leistungen geachtet werden. So sollten die Bedingungen für eine Schadensübernahme genau gelesen werden, da manche Versicherungen bestimmte Klauseln für die Übernahme der Schäden eingebaut haben. Damit diese Klauseln sich nicht negativ auswirken, sollte das Kleingedruckte einer jeden Versicherung gelesen werden.

Auch Autobanken bieten günstige Versicherungen an

In den letzten Jahren haben auch Autobanken ihre Leistungen erhöht. So können Interessierte beispielsweise einen Kfz-Versicherungsrechner auch bei der Mercedes Benz Bank nutzen und auch hier ihren Kfz-Versicherungsvergleich ohne Anmeldung durchführen.

Beim Autokauf gibt es die Vollkaskoversicherung gleich dazu

Montag, 14. Mai 2012

Der Kauf von einem neuen Wagen ist mit vielen Vorüberlegungen verbunden und die meisten Personen lassen sich aus diesem Grund auch Zeit und nutzen die Informationsquellen, die gegeben sind. Hierzu gehört aber nicht mehr nur ein Händler in der Umgebung, sondern auch das Internet ist eine wichtige Quelle. Sowohl Neuwagen, wie auch gebrauchte Modelle werden zum Kauf angeboten und können auch direkt miteinander verglichen werden. Bei den Vorüberlegungen geht es sowohl um die Kosten als auch um die Leistungen, die nach einem Kauf in Anspruch genommen werden können. Ein Muss ist eine Garantiezeit, innerhalb welcher die Käufer von einem Neuwagen sich an den Händler bzw. den Hersteller wenden können.

Im Internet bekommen Kunden erste Informationen über alle aktuellen Angebote, zum Beispiel bei carsale24 und können auch auf Extras, wie eine Versicherung hoffen. In Deutschland und vielen anderen Ländern ist es notwendig, dass Fahrzeughalter den Wagen versichern lassen und in Deutschland gibt es neben der Teilkasko-Versicherung auch die Vollkaskoversicherung. Der Vorteil liegt darin, dass die Kunden bei einem Unfall keine Unkosten tragen müssen und die Beteiligung so sehr gering ausfällt. Bei diesen Extras sollte im Vertrag auch darauf eingegangen werden, wie hoch die Kosten für die Versicherung sind bzw. wie lange diese denn vom entsprechenden Händler übernommen werden.

Auch die Autohersteller versuchen die Kunden für sich zu gewinnen und bieten aus diesem Grund oft auch Pakete an. Kaufen Kunden einen Neuwagen, dann bekommen sie mitunter die Vollkaskoversicherung gestellt und das für ein oder zwei Jahre. Viele Kunden reagieren auf diese Angebote und sehen dies mitunter auch als Grund, in einen Neuwagen zu investieren.

So finden Sie die richtige Autoversicherung

Mittwoch, 23. November 2011

Wenn Sie eine neue Autoversicherung brauchen oder mit Ihrer alten Versicherung nicht mehr zufrieden sind, dann ist die Suche nach einer neuen KFZ Versicherung womöglich einfacher als Sie denken mögen. Dazu ist es im Grunde nur nötig, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und in Ruhe die Tarife verschiedener Autoversicherer miteinander zu vergleichen. Damit das einfacher und schneller geht, haben Experten Plattformen wie check24 bereits die relevanten Infos und Daten zusammen getragen. Autoversicherungen bei check24.de finden, die gut und gleichzeitig günstig sind, wird somit zur leichten Übung.

Wer zum ersten Mal ein Auto versichern möchte, der hat die Qual der Wahl. Der Markt ist groß und die Anzahl an möglichen KFZ Tarifen vielfältig. Sich da eigenständig einen verlässlichen Überblick zu verschaffen, ist fast unmöglich. Auch Menschen mit dem Wunsch, die KFZ Versicherung zu wechseln, geht es da nicht viel besser. Wenn auch Sie gern wüssten, was der Markt an Autoversicherungen hergibt, dann brauchen Sie eine kompetente Hilfe, die Ihnen die lästige und langwierige Recherchearbeit abnimmt.

Das kann zum Beispiel die Experten Plattform check24. Das Vergleichsportal hat eine Menge an Informationen über die verschiedensten Vergleiche rund um die Themen Versicherungen, Geld, Energieversorgung, Reisen und Kommunikation zu bieten und hat bei KFZ Versicherungen regelmäßig die Nase ganz vorn. Hier bekommen Sie als Nutzer ganz einfach und schnell die Möglichkeit, sich über verschiedene Angebote zum Thema KFZ Versicherung zu informieren und so die richtige Autoversicherung zu finden. Hierfür gibt es im KFZ Versicherung Vergleich derzeit über 200 Autoversicherungen bei check24.de, die miteinander verglichen werden können, damit Sie die für Sie richtige KFZ Versicherung finden.

Nutzen Sie, um eine günstige KFZ Versicherung zu finden, einfach den Vergleich des Portals und schauen Sie sich bei Bedarf auch das Verzeichnis der bei check24 gelisteten Versicherer oder den Ratgeber KFZ Versicherung an.

Günstig zur Vollkasko durch Kfz-Versicherungsvergleich

Montag, 21. November 2011

Der 30. November eines jeden Jahres ist Stichtag für die gesetzliche Kündigungsfrist der jeweils aktuellen Kfz-Versicherungen. Wer also mit seinem derzeitigen Anbieter nicht zufrieden ist oder sehen möchte, ob es eine günstigere Police gibt, der sollte sich im Internet passende Angebote aufzeigen lassen. Vor allem in diesem Jahr wird es interessant, wie sich die Versicherungsgeber auf die neu aufgestellten Schadensfreiheitsklassen einstellen werden. Denn durch die aktuelle Anpassung der SF ist es sogar möglich, eine Vollkasko zu einem besseren Preis zu erhalten als bei einem anderen Anbieter eine Teilkasko.

Es sollte demnach jeder Kraftfahrzeughalter KfZ Versicherungen vergleichen, der sowohl umfassenden Schutz begehrt als auch einen preiswerten Monatstarif. Allerdings muss genau hingeguckt werden: Denn die Einstufung in eine andere Schadensfreiheitsklasse ist nicht automatisch mit einem preiswerteren Tarif verbunden. Nicht zu unterschätzen sind jedoch die zahlreichen Vorteile einer Vollkaskoversicherung: Durch die umfangreichen Leistungen und teilweise sogar ohne jedwede Eigenbeteiligung im Falle eines Unfalls, kann langfristig sehr viel mehr Geld gespart werden als bei einem ein wenig günstigeren Monatsbeitrag, der jedoch im Schadensfall nur geringe Deckungssummen bedingt.

Die neue Rabattstaffelung bewirkt eine Neuberechnung der Prozentsätze und diese wiederum ist Basis für die Beitragshöhe. Insofern sollte der jährliche Betrag der einzelnen Policen einander gegenübergestellt werden. Denn ohne schädigendes Ereignis oder eine unerzwungene Tarifanhebung während der Vertragslaufzeit, kann die neue Police wieder erst zum 30. November gekündigt werden – im Jahr 2012. Es heißt daher also, in den kommenden zwei bis drei Wochen gut recherchieren und Kfz-Versicherungen vergleichen. Wer hier eine günstige Vollkasko findet, der kann beruhigt dem neuen Jahr entgegensehen.

Neues Auto durch einen Autokredit und die passende Vollkasko Versicherung

Dienstag, 18. Oktober 2011

Der Kauf eines neuen Autos zählt wohl zu den teuersten Anschaffungen, die uns im Alltag begegnen. Für einen neuen Wagen muss man in den meisten Fällen hohe fünfstellige Summen auf den Tisch legen. Dass diese Summen die Finanzkraft der meisten Interessenten übersteigt, ist klar. Aber man kann trotzdem ein neues Auto kaufen – ganz ohne die eigene Liquidität dauerhaft zu zerstören. Mit dem passenden Kredit lässt sich sogar ein neues Auto finanzieren und gleichzeitig erhält man noch eine passende Vollkasko Versicherung. Damit wäre das neue Auto finanziert und mit einer guten Versicherung geschützt.

Autokredit vom Autohersteller in Anspruch nehmen

Bei der Auswahl eines neuen Kredits für den eigenen Wagen kann man auf die Angebote von unterschiedlichen Anbietern zurückgreifen. In erster Linie nennt man natürlich die normalen Banken und Finanzinstitute, die einen Ratenkredit für die Anschaffung des neuen Autos vergeben. Dabei haben gerade die Hersteller der Autos in Sachen Finanzierung in den letzten Jahren nachgerüstet. Beinahe jeder Hersteller hat eine Kooperation mit einer Bank oder verfügt sogar über ein eigenes Institut zur Vergabe von Darlehen. Die Kredite der Autobanken haben einige Vorteile. Zwar können sie nur in den seltensten Fällen mit den Zinsen der großen Banken mithalten, dafür erhält man interessante Zusatzangebote mit dem Abschluss eines Darlehens. So lässt sich beispielsweise die Thematik Vollkasko Versicherung mit einem Darlehen von der Autobank beenden. Wer einen Kredit bei der Bank des Herstellers aufnimmt, kann in den meisten Fällen auf das Angebot einer günstigen Versicherung zurückgreifen. Dadurch kann man ein wichtiges Thema abschließen und erhält direkt die Finanzierung für den eigenen Wagen. Wer sich aber lieber für einen Kredit von der Hausbank entscheiden möchte, sollte die unterschiedlichen Kredite erst einmal miteinander vergleichen.

Kredit von der Hausbank zur Autofinanzierung

Die Hausbank bietet seinen Kunden natürlich auch Kredit an, wenn sie ein neues Auto anschaffen möchten. Hier profitiert man von günstigen Zinssätzen und einer guten Laufzeit bei den Krediten. Die Vorteile durch Zusatzangebote bei den Autoherstellern lassen sich durch die günstigen Zinsen für den Auto Kredit wegdenken. Um aber wirklich an den günstigsten Kredit zu kommen, sollte man die unterschiedlichen Darlehen miteinander vergleichen. Mit den verschiedenen Vergleichsportalen im World Wide Web findet man den passenden Kredit für die eigenen Ansprüche. Hinterher muss man sich nur noch um eine passende Vollkaskoversicherung kümmern. Auch diese lassen sich im globalen Netz miteinander vergleichen. Mit Hilfe des Internets kommt man also nicht nur günstig an die Finanzierung des neuen Wagens, sondern findet auch die passende Versicherung zum Schutz des neuen Eigenkapitals. Auf diese Weise ist man doppelt abgedeckt und kann sich als Besitzer eines neuen Wagens freuen. Natürlich sollte man alle Möglichkeiten in seine Überlegungen einbeziehen. Damit sucht man sich nicht nur das günstigste Angebot, sondern auch die günstigste Versicherung für den neuen Wagen.

Alles rund um den Abschleppdienst

Montag, 10. Oktober 2011

Viele von uns haben schon die Erfahrung gemacht, dass man doch nur kurz im Halteverbot das Fahrzeug abstellen wollte, um zum Beispiel ein Paket abzuholen, und als man wieder zurück kam, war das Auto einfach weg. Der erste Schreck ist groß und nach einem Anruf bei der Polizei erfährt man das Schlüsselwort Abschleppdienst.

Das kann ganz schön ärgerlich sein, doch nicht nur dass das Auto  weg ist, sondern auch sämtliche Kosten, die hinzukommen und die nicht gerade gering sind. Und wenn es ganz schlecht läuft, sind auch noch Autoteile beim Abtransport beschädigt worden. Der Nachweis, dass dies beim Abschleppen geschah, dürfte schwer fallen. Günstige Ersatzteile findet man aber bei http://www.autoteile-blinker.de/. Für die Kosten des Abschleppdienstes hätte man allerdings auch einen Wochenendkurztrip zu zweit machen können, doch dafür ist es jetzt zu spät.

Eine Lehre ist es aber trotzdem allemal, denn den meisten von uns passiert das nur einmal, wenn überhaupt.

Gerade bei großen Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Oktoberfest, Konzerte, Open Airs usw., macht der Abschleppdienst einen satten Gewinn. Viele Leute möchten nämlich lieber mit ihrem eigenen Auto zur Veranstaltung fahren, um es bequemer und flexibler zu haben, wobei sie oft vergessen, dass die Parkmöglichkeiten in der Regel doch eher begrenzt sind. Daher parken sie  nach einigen Runden um den besetzten Parkplatz herum oftmals aus Verzweiflung einfach im Halteverbot .

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hat man aber meist auch eine gute Verkehrsanbindung, wobei es hier natürlich darauf ankommt, wie zentral man wohnt. Doch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln spart man sich zumindest die Parkplatzsuche. Zudem möchte man bei einer Veranstaltung doch vielleicht auch etwas trinken, was bei der Bahn-Fahrt keinerlei Probleme macht, solange man sich anständig benimmt.

Vollkasko fürs Auto leisten und Extras mit einem Sofortkredit finanzieren

Dienstag, 04. Oktober 2011

Wer sich ein neues Auto anschafft, wird sich in den meisten Fällen vor allem mit der Finanzierung beschäftigen müssen. Schließlich sind die Preise für einen neuen Wagen sehr hoch und man kommt nicht umhin, sich mit den Kosten für die Anschaffung zu beschäftigen. Aber mit der richtigen Finanzierung lässt sich nicht nur das Auto kaufen, man kann auch von verschiedenen Extras profitieren. Dabei ist es egal, ob es sich um eine passende Versicherung, ein paar Extras im Auto oder besonders günstige Zinsen handelt. Man muss nur den richtigen Anbieter für die Autofinanzierung finden.

Die Autofinanzierung vom Autohersteller – Wie kann man profitieren?

Bei der Finanzierung eines neuen Wagens geht es vor allem darum, möglichst günstig an eine geeignete Finanzierungsmöglichkeit, zum Beispiel durch einen Kredit oder eine Ratenzahlung, zu kommen. Aber nicht nur die Laufzeit und Zinsen sollten bei der Suche nach einem passenden Autokredit einen wichtigen Faktor einnehmen. Wenn man den richtigen Anbieter für den Autokredit findet, kann man von interessanten Extras profitieren. An erster Stelle sollte man hier wohl die Autobanken nennen. Denn die meisten Hersteller und Autohäuser verfügen über Verbindungen zu Kreditinstituten. Dadurch können sie bei Interesse für einen neuen Wagen eine eigene Finanzierung anbieten. Diese ist im Vergleich zu den traditionellen Banken zwar etwas teurer, dafür erhält man aber oftmals interessante Extras. Welche Extras das sind? Das ist vor allem eine Frage des Herstellers und der Höhe der Finanzierung. In vielen Fällen erhält man von einer Autobank beispielsweise eine Vollkaskoversicherung in den ersten Jahren kostenlos dazu. Auch andere Extras für das Auto selbst sind möglich. Wenn man einen Kredit bei der Volkswagenbank annimmt, erhält man zusätzliche Ausstattung für den neuen Wagen im Wert von einigen hundert Euro. So wird der eigentliche Wagen günstiger. Aber auch der Vergleich mit anderen Krediten wird dadurch deutlich erschwert. Denn man kann natürlich auch weiterhin zu einem Kredit von der eigenen Bank greifen.

Kredit von der eigenen Bank ohne Extras

Wenn man einen Kreditvergleich durchführt und feststellt, dass die eigentliche Finanzierung über die eigene Bank deutlich günstiger wäre, kommt man natürlich ins Grübeln. Bei einem Vergleich der unterschiedlichen Finanzierungen sollte man aber die Extras in jedem Fall einberechnen. Eine Vollkaskoversicherung für die ersten drei Jahre nach Anschaffung wäre schließlich ein zusätzlicher Kostenfaktor. Auch die Extras für das Auto sind eine interessante Zugabe zum Kredit von der Autobank. Wenn man nun die unterschiedlichen Angebote ganz genau miteinander vergleichen möchte, muss man natürlich auch diese Zugabe in den Vergleich einbeziehen. Nur so kann man sehen, welches Angebot wirklich am günstigsten ist. Auf diese Weise kommt man günstig an den neuen Wagen und kann gleichzeitig von ein paar interessanten Extras profitieren. Gerade die Finanzierung in Verbindung mit einer Versicherung sollte in die Auswahl eng einbezogen werden. Schließlich wird das Auto dadurch auch direkt vor Schäden durch Unfälle geschützt.

Vollkasko oder Teilkasko bei der Kfz Versicherung?

Dienstag, 04. Oktober 2011

Wer sich ein neues Auto kauft, muss sich nicht nur Gedanken über das Modell, sondern auch über dessen zukünftige Versicherung machen. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflicht sollte man außerdem eine Kaskoversicherung abschließen. Damit werden Schäden am eigenen Fahrzeug abgedeckt.

Teilkaskoversicherung

Durch den Abschluss einer Teilkaskoversicherung für das Auto entsteht ein zusätzlicher Schutz für das Fahrzeug. Sollten Schäden eintreten, kommt die Versicherung in einem gewissen Rahmen dafür auf. Bestimmte Unglücksfälle werden davon abgedeckt und können anschließend durch die Teilkaskoversicherung reguliert werden. Sollte es zu einem Brand oder einer Explosion kommen, die das Auto ganz oder teilweise zerstört, springt der Versicherungsschutz ein. Auch gegen Diebstahl oder Raub des Fahrzeuges ist man damit abgesichert. Wenn nur einzelne Teile des Autos entwendet wurden, tritt der Versicherungsfall ebenfalls ein. Heftige Stürme, Hagelfall, Blitzschlag und Überschwemmungen sind unvorhersehbar und können jeden treffen, zur Sicherheit sollte man eine Teilkaskoversicherung haben, welche im Schadensfall eine Versicherungssumme auszahlt. Selbst bei Gegenständen, die im Zuge eines zerstörerischen Naturereignisses auf das Fahrzeug fallen oder dagegen prallen, ist man geschützt. Weiterhin deckt eine Teilkaskoversicherung Glasbruchschäden und Schäden, die durch einen Zusammenstoß mit Haarwild entstanden sind, während das Auto in Bewegung war, ab. Zu beachten ist hier, dass nur Haarwild im Sinne des Bundesjagdgesetzes abgedeckt wird. Treten Kurzschlüsse oder andere Schäden an der Verkabelung auf oder wurden Kabel durch einen Marderbiss zerstört, zahlt die Versicherung auch in diesem Fall. Ausgenommen sind hierbei Folgeschäden eines Marderbisses. All diese Randbedingungen können je nach Anbieter modifiziert und erweitert werden, die abzuführenden Jahresbeiträge richten sich nach der Typenklassen-Einstufung des Wagens und dem Ort der Zulassung, weitere Merkmale, wie beispielsweise das Fahrzeugalter, sind mit entscheidend. Für eine niedrigere Prämie kann man eine gewisse Selbstbeteiligung festlegen.

Vollkaskoversicherung
Auch die Vollkaskoversicherung für das Auto ist eine freiwillige, zusätzliche Versicherung, welche im Normalfall alle Leistungen der Kfz-Teilkasko mit einschließt, aber auch getrennt von dieser abgeschlossen werden kann. Üblicherweise wird jedoch beides im Paket angeboten. In einer Vollkaskoversicherung sind einige zusätzliche Schadensfälle versichert, wie zum Beispiel Vandalismus, also die mutwillige Beschädigung des eigenen Fahrzeuges durch fremde Personen. Hat man einen selbst- oder fremdverschuldeten Unfall, kommt die Versicherung ebenfalls für Schäden am Auto auf. Anders als bei der Teilkaskoversicherung ist hier die Berücksichtigung eines Schadensfreiheitsrabattes möglich, welcher dann zusammen mit einer eventuellen Selbstbeteiligung und weiteren Faktoren zur Bildung der Beitragshöhe führt. Allerdings ergeben sich mit dem Abschluss einer Vollkaskoversicherung auch einige Pflichten für den Versicherungsnehmer, unter Anderem darf das Fahrzeug nur für Zwecke eingesetzt werden, die gesetzeskonform sind und der Fahrer darf nicht ohne Fahrerlaubnis fahren, da sonst eine Zahlungsverweigerung eintritt. Sollte etwas passiert sein, so ist der Schadensfall direkt an die Versicherung zu melden und der Unfallhergang muss aufgeklärt werden. Nur bei grober Fahrlässigkeit, Vorsatz, Autorennen und einigen anderen Ausnahmen erlischt der Versicherungsschutz.